Inhalt: Artikel

Zeichnung von Carl Ludwig von Knebel

Wir, Flo und Till, sind durch das Gartenhaus von Goethe gelaufen, und da ist uns aufgefallen, dass sich in Goethes Bibliothek ein Portrait seines sogenannten "Urfreundes" Carl Ludwig von Knebel befindet. Es ist eine Rötelzeichnung auf blauem Papier, welche Carl Ludwig Pfeife rauchend in Reiterkleidung mit übergeschlagenen Beinen zeigt.
Goethe hat dieses Portrait selbst gezeichnet, da er großen Gefallen am Zeichnen hatte.
Carl Ludwig war ein Übersetzer (er war sehr begabt im Lateinischen) und Lyriker, deshalb war die Bindung zwischen ihm und Goethe wahrscheinlich auch so eng. Aber weshalb hängt Goethe sich ein Bild von seinem Freund in seine Bibliothek?
Hat er ihn geliebt? Aber vielleicht war er für Goethe auch nur eine sehr bedeutende und wichtige Person? Tja, wer weiß, wir glauben, dass es nur Goethe selbst wusste!



warten...