Inhalt: Artikel

Apoll vom Belvedere

Die Büste von Apoll vom Belvedere steht in Goethes Gartenhaus im Erdsälchen. In diesem Raum befinden sich Sammlerstücke und Zeichnungen aus Italien. Er wurde benutzt, um Gäste zu empfangen.

Apoll war der antike Gott der Dichtkunst und seine Plastiken waren im 18. Jahrhundert begehrte Sammlerstücke. Der Herzog von Gotha schenkte Goethe diese Kopfbüste aus hellgrauem Marmor. Der Statuenkopf dieses Gottes galt als das antike Schönheitsideal mit gerader Nase und kleinem Mund mit vollen Lippen. Er wurde mit Locken dargestellt und aus seinen Haaren wurde eine Schleife am Vorderkopf geformt. Apoll ist im römischen Profil gefertigt worden. Dies bedeutet, er hatte den Kopf abgewandt nach links. 

Goethe selbst wurde von Künstlern in einer Form dieses Schönheitsideales, nur ohne Schleife, dargestellt. 

Diese Büste zeigt uns die antike Meinung über Schönheit. Wir finden dies sehr interessant, jedoch unwirklich für die heutige Zeit, wegen der Schleife und den Locken.


warten...