Inhalt: Artikel

Schreibzeug mit Amor 

Im Schrank, welcher in Christianes Wohnzimmer steht, gibt es ein Schreibzeug aus Porzellan mit dem Liebesengel Amor.

Das Schreibzeug besteht aus einem Tablett und zwei mit diesem verbundenen Töpfchen. Das Eine ist zur Aufbewahrung der Tinte, das Andere für den Streusand. Des Weiteren ist eine Halterung für die Schreibfeder angebracht. All das ist mit einem Streublumendekor versehen. Direkt neben der Federhalterung steht eine Figur Amors. In seiner linken Hand hält er einen Pfeil, in seiner Rechten könnte er ein leeres Blatt halten und um seine Schulter trägt er den Köcher.

Das in der Mitte des 18. Jahrhunderts angefertigte Objekt befindet sich in einem Schrank, in dem verschiedene Gegenstände aus Goethes Familienbesitz aufbewahrt wurden. Es ist ein Erinnerungsstück an Susanna Katharina von Klettenberg, die eine strenge Pietistin (Glaubensrichtung) und eine Freundin aus Goethes Frankfurter Jugendzeit war. Später setzte er ihr sogar ein literarisches Denkmal in einem seiner Romane.

Auffällig für uns war die Haltung, die Amor einnimmt. Fraglich ist immer noch, welche Bedeutung Amors Gesten und seine Mimik für das Schreibzeug haben. Soll das leere Blatt und der auf das Tintenfass zeigende Pfeil den Besitzer verleiten an seine Liebe zu schreiben?



warten...