Inhalt: Artikel

Nähtisch

Der rechteckige,  aus Kirschbaumholz gefertigte Nähtisch von Charlotte entstand um 1810. Seine vier geschweiften Beine mit klauenartig gefertigten Füßen, die vergoldet sind, tragen die Tischplatte, unter der sich zwei Schubfächer mit Schlössern befinden. 

Eine Elle mit Intarsien zum Messen von Stoffen und der Stickrahmen, welcher auf dem Nähtisch befestigt ist, erinnern an die gepflegte Handarbeit der Frauen. Charlotte und ihre Töchter haben daran gern Stickarbeiten gefertigt.

Das Tischlein befindet sich in Charlottes Zimmer in Schillers Wohnhaus.


warten...