Inhalt: Artikel

Bildnis von Schillers Mutter

In dem Gesellschaftszimmer von Friedrich Schiller befindet sich eine Kopie eines Ölgemäldes von seiner Mutter Elisabeth Dorothea Schiller.

Das Original wurde im Jahr 1793 von Ludovike Simanowiz angefertigt und über 100 Jahre später, im Jahr 1914, von Otto Rasch kopiert, um das Original zu schützen. Die Kopie von Otto Rasch hängt heute in Schillers Wohnhaus in Weimar.

Auf dem Porträt ist eine ältere Frau, um die 60 Jahre alt, zu sehen.

Die Dame wirkt entspannt und das Lächeln auf ihren Lippen zeugt von Zufriedenheit.

Trotz schlichter Farbe wirkt ihre Kleidung elegant und vornehm.


warten...