Inhalt: Artikel

Anna Amalias Erster Roter Salon

Wie sein Name schon vermuten lässt, ist dieser Raum und speziell die Wände dieses Raumes mit roten Damastbezügen bedeckt. Ergänzt wird das leuchtende Rot durch das Weiß und Gold der Wandsockel. Dieser Salon diente Anna Amalia als Versammlungsort für einen Kreis der Hofgesellschaft. Eine überlebensgroße Statue einer Vestalin, die das Kunstverständnis Anna Amalias ausdrückt, steht in einer Ecke des Salons. Zur Rechten der Statue hängt ein Gemälde von Anna Amalia hoch zu Ross, an der gegenüberliegenden Wand wird ihr Gatte Herzog Ernst August Constantin von Sachsen-Weimar und Eisenach widerrum auf einem Schimmel sitzend gemalt. Wenn man beide Gemälde aneinander legen würde, würden die Eheleute aufeinanderzureiten. Der Raum besitzt auch zwei große Fenster, die viel Licht in den Salon scheinen lassen.


Le premier salon rouge d'Anna Amalia

Le salon est recouvert de tapisseries rouges qui sont lié à la couleur blanche et d'oré du plafond. Ce salon fut un endroit de regroupement de la Cour. Dans un coin, une statue du vestalin domine la pièce. Juxtaposé à celle-ci un tableau représente Anna Amalia à cheval. En face son mari le duc Ernst August Constantin de Sachsen-Weimar et d'Eisenach est représenté à cheval de-même. Si l'on observe ces deux toiles en même temps on remarque que le couple semble se rejoindre. Enfin le salon possède d'imposantes fenêtres qui permettent l'entrée de la lumière dans l'intégralité de la pièce.


warten...