Inhalt: Artikel

Ein Tag in Weimar zu Schillers "Wilhelm Tell"

Während unserer Arbeit zu Schillers "Wilhelm Tell" bot sich uns, der Klasse 8m des Otto-Hahn-Gymnasiums aus Göttingen (gemeinsam mit unseren Deutschlehrern Herrn Engelke und Frau Hansmann), die wunderbare Möglichkeit, einen Tagesauflug nach Weimar zu unternehmen und dort zu erleben, wo dieses Drama entstanden ist und unter welchen Umständen der Dichter und Schriftsteller Friedrich Schiller gearbeitet und gelebt hat.

Wir fuhren also mit dem Zug von Göttingen nach Weimar und erlebten dort eine informative Führung durch Schillers Wohnhaus und begannen danach eine sehr kreative und produktive Arbeitsphase zu den folgenden Themen. Dabei entstanden spannende Fotostories, Comics und kleine Filme , die viele spannende Details über "Wilhelm Tell" und seinen Autor vermitteln und durch die ihr euch nun durchklicken könnt - viel Spaß beim Stöbern in unseren Werken! :-)

  • Ein Tag in Schillers Leben
  • Ménage à trois - Schiller zwischen zwei Frauen
  • Welcher Schiller ist der echte Schiller?
  • Wie kamen Schillers "faule Äpfel" auf den Kopf von Tells Sohn?
  • Schiller, ein Workaholic - wie in nicht einmal 6 Monaten der "Wilhelm Tell" entstand
  • Die Apfelschussszene in "Wilhelm Tell" als Fotostory

Nach der Phase, in der diese tollen Ergebnisse entstanden sind, haben wir sie uns gegenseitig vorgestellt und waren überrascht, wie kreativ wir waren! Mit vielen tollen Erkenntnissen und neuen Eindrücken zu Schiller und seinem "Tell" fuhren wir wieder zurück nach Göttingen!


warten...