Inhalt: Artikel

Russisch-orthodoxe Kapelle

Auf dem Historischen Friedhof wurde von 1860 bis 1862 an die Fürstengruft die russisch-orthodoxe Kapelle als Grabstätte der Maria Pawlowna angebaut. Sie war die Enkelin von Katharina der Großen und Ehefrau des Großherzogs Carl Friedrich.
Die großzügig geschmückte Kapelle ist eine der schönsten Grabstätten, die es auf dem Friedhof zu sehen gibt. Bevor ihr Bau begann, wurden mehrere Wagenladungen russischer Erde zu einem Hügel aufgeschüttet, so dass Maria Pawlowna auf Heimaterde bestattet werden konnte.
Beide Grabstätten, die Fürstengruft und die Russisch-orthodoxe Kapelle, sind unterirdisch miteinander verbunden. Von der Grabkapelle führt eine Wendeltreppe direkt zu dieser Verbindung. Somit befindet sich der Sarg ihres Gatten Carl Friedrich nicht weit von ihrem entfernt.

warten...