Inhalt: Artikel

Der Freundschaftsbecher

Es handelt sich hierbei um einen Silberbecher, welcher im Schillerhaus in der ersten Etage in Charlottes Zimmer steht. Dort befindet er sich im Vitrinenschrank. Der Becher hat eine konische Form mit flachem Boden und leicht gewölbten Rand. Es ist der Buchstabe "S" außen unter dem Rand eingraviert. Im Boden kann man die Buchstaben "CDS" und "L" erkennen. Der Becher kommt aus Körners Besitz und wurde dann durch das Testament von Hofrat Dr. Förster an das Schillerhaus überwiesen. Im September 1785 wurde Schiller beim Ehepaar Christian Gottfried und Anna Maria Körner eingeladen. Beim Frühstück stieß Schiller so heftig an, dass das Glas zersprang. Daraufhin kaufte Minna Körner am selben Tag 4 silberne Becher mit den Initialen der jeweiligen Namen ("SKDM"). Schillers Becher blieb in Dresden und wurde bei jedem seiner Besuche ihm zur Verfügung gestellt.

warten...