Inhalt: Artikel

Porträts der Körners

Im ersten Stock von Schillers Haus befinden sich im Salon die Ölporträts von Christian Gottfried Körner und seiner Frau Minna Stock, spätere Körner. Die originalen Bilder befinden sich im Goethe Museum in Frankfurt.

Im Mai 1784 bekommt Schiller einen anonymen Brief aus Leipzig, dem zudem Geschenke und Porträts beigefügt waren. Schiller war von diesem Brief überrascht und berührt. Doch er antwortete auf den Brief erst ein Jahr später, nachdem sein Vertrag mit dem Intendanten Dalberg nicht verlängert worden war.
Das war der Anfang eines intensiven Briefwechsels, der nur zu denen mit Goethe und Wilhelm von Humbolt zu vergleichen ist.

warten...