Inhalt: Artikel

"Die ohnmächtige Maria, von den drei heiligen Frauen umgeben"

Das Gemälde wurde von dem Künstler Johann Heinrich Meyer (1760-1832) gemalt, nach einer Vorlage, die von da Volterra (1509-1566) stammt. Es ist eine Teilkopie der "Trauernden Marien" nach der "Kreuzabnahme" in der Kirche S. Trinità dei Monti in Rom. Es wurde in Aquarelltechnik gefertigt.

Auf dem Bild sind vier Frauen zu sehen, die mit schweren Gewändern bekleidet sind. Wie der Titel des Gemäldes bereits verrät, liegt eine der Frauen, nämlich Maria, in Ohnmacht. Maria, die aufgrund der Kreuzigung ihres Sohnes Jesus die Besinnung verloren hat, ist von drei heiligen Frauen umgeben, von denen die linke sie leicht anhebt, die mittlere ihre Arme ausgebreitet hat und die rechte sich in einem Tuch ausweint. Die drei heiligen Frauen schauen die ohnmächtige Maria entsetzt an.


warten...