Inhalt: Artikel

Vergessen

Während ich über den Jakobsfriedhof spazierte, entdeckte ich zufällig Schillers Gruft. Spontan kam mir die Idee, ein Gedicht zu der Grabstätte am hintersten Ende des Friedhofs, die eingezwängt zwischen Häuserblocks und vergessen an der Friedhofsmauer liegt, zu schreiben.

Schockiert darüber, wie wenig man sich um das Grab des großen Dichters kümmert, dessen Grabstein hinter Gittern kaum zu lesen ist, habe ich versucht, meine Gedanken in einem Gedicht in Worte zu fassen.

Ich bin Schülerin der 11. Klasse des Thomas-Mann-Gymnasiums Oschatz.


warten...