Inhalt: Artikel

Schillers Schädel als Reliquie 

Friedrich Schiller war, ebenso wie sein Freund Goethe, ein anerkannter und geliebter Schriftsteller. Im Gegensatz zu den Gebeinen seines Freundes sind die Friedrich Schillers nicht eindeutig zu identifizieren bzw. vermutlich sogar verschollen. Doch wieso ist es für Liebhaber seiner Literatur so wichtig den Ort zu kennen, an dem sich sein Schädel befindet?

Goethes Grab wird täglich von Touristen besucht. Voller Ehrfurcht erinnern sie sich vor seinem Sarg an seine großartigen literarischen Werke. Sie haben einen Ort gefunden, an dem sie ihrem Idol gedenken können. Liebhaber Schillers steht eine solche Grabstätte nicht zur Verfügung. Des Weiteren betrachtet man Goethe und Schiller heute oft gemeinsam, da sie aufgrund ihrer Freundschaft und ihres gemeinsamen Wohnortes Weimar eng verbunden waren. Die Idee einer gemeinsamen Grabstätte in der Fürstengruft, der im Tode vereinten Freunde, gefällt uns, wir wollen Schillers Gebeine neben denen von Goethe sehen, nicht bloß einen leeren Sarg.

Von Schiller sind uns nur sekundäre Reliquien geblieben: seine Tabakspfeife oder sein Schreibtisch, also Dinge mit denen er in Berührung kam. Nicht aber primäre Reliquien, die so viel wichtiger sind, wie z.B sein Schädel.

Was vermutlich auch viele Menschen stört, ist, dass man nicht weiß, wo sich der Schädel befindet. Der Kopf/Schädel ist Symbol für Begabung und Intelligenz, zwei Fähigkeiten, die Schiller mit Sicherheit besaß. Wahrscheinlich ist dies auch der Grund, weshalb am 13.März 1826 der Weimarer Bürgermeister Schwabe unter 23 auf dem Jakobsfriedhof (Schillers ursprünglichem Bestattungsort) begrabenen Schädeln, irrtümlich den Größten für den Schillers erklärte. 

Abschließend kann man sagen, dass all diese Dinge dazu beitragen, dass Schillers Schädel schmerzlich vermisst wird und die Suche nach ihm nie vollständig aufgegeben wird.


Le crâne de Schiller, une relique

Friedrich Schiller, tout comme son ami Goethe, était un écrivain aimé et reconnu. Au contraire de ceux de son ami, les restes de Schiller restent introuvables et seront très difficile à identifier; peut-être ont-ils même disparu. Mais pourquoi le besoin de retrouver le crâne en particulier est-il tellement important?

Il serait intéressant et important d'avoir à notre disposition une véritable tombe qui contient le corps (ou au moins le crâne) de Schiller. De plus, comme Goethe et Schiller étaient du fait de leur amitié et de leur proximité géographique très liés, il serait symboliquement important d'enfin réunir les deux après plus de 200 ans de séparation.

Pour l'instant, nous n'avons retrouvé que des reliques secondaires, telles sa pipe ou sa fameuse plume. Pourtant, la relique primaire, son corps, revêt une importance incomparable.

Le crâne de Schiller représente son intelligence et son talent, ce qui explique qu'il soit tellement recherché. C'est sûrement la raison pour laquelle, en 1826, le maire de Weimar déterra plus de 60 crânes dans le "Jakobsfriedhof", et qu'il considéra par erreur le plus volumineux comme celui de Schiller.

Tous ces éléments ont contribué à enrichir le mystère qui règne autour du crâne, et sa recherche ne sera probablement jamais abandonnée.



warten...