Inhalt: Artikel

Nonverbale Kommunikation

Der Adel wollte sich durch die Nonverbale Kommunikation vom gemeinen Volk abheben.  Als zum Beispiel die Fächersprache im 18. Jahrhundert sehr populär war, konnten sich die gut Betuchten auf einem Ball ohne zu sprechen intim verständigen. Es war hauptsächlich zwischen Mann und Frau geeignet.

Verständigungen:

1. Wenn die Frau mit dem Fächer Richtung Ausgang wedelte und 5 Finger zeigte, könnte dies heißen, dass sie sich mit dem Mann in 5 Minuten vor der Tür treffen wollte.

2. Legte die Frau die Hand auf das Herz und fächerte dabei, war das wohl ein Zeichen, dass sie den angeschauten Mann liebte. 

3. Blickte eine Frau interessiert und berührte mit dem Fächer den Mund, interpretierten wir, dass sie den Mann küssen möchte. 

Wir wissen nicht, ob Anna Amalia wohl auch Christoph Martin Wieland Luft zufächerte, als er selig auf ihrem Schoß auf einer Bank im Park von Schloss Tiefurt einschlief.



warten...