Inhalt: Artikel

Brunnen am Römischen Haus 

Unsere Aufgabe war es, etwas ganz bestimmt Teures am/im Römischen Haus zu finden.

Im Allgemeinen ist das Römische Haus teurer. Da uns der Brunnen aber sehr ins Auge gefallen ist und wir seine Geschichte sehr interessant fanden, haben wir uns für ihn entschieden.

Als Johann Wolfgang von Goethe 1786 eine Italienreise für zwei Jahre machte, beauftragte ihn Herzog Carl August, die italienische Architektur und Kunst mit nach Weimar zu bringen. Als er wieder in Weimar war, entwarf er gemeinsam mit Johann August Arens das Römische Haus und damit den Brunnen.

Am Anfang hatte Goethe damit zu kämpfen dort einen Brunnen hinzustellen, da ihm der Brunnen zu klobig und massiv war. Doch mit dem Bau des Hauses wollte er die Entwicklung der antiken Architektur demonstrieren, die anfangs auch sehr massiv und grob erschien.

Das Haus wird, je weiter man nach oben und vorne gelangt, immer kunstvoller.

Da das Römische Haus sehr prunkvoll ist, rundet die schlichte aber massive Gestalt des Brunnens das Bild ab.



warten...