Inhalt: Artikel

Wandmalerei im Römischen Haus

Wir hatten die Aufgabe, im und um das Römische Haus in Weimar etwas aus der Natur zu fotografieren. Im Gelben Salon haben wir Pflanzenranken mit einheimischen Tieren gefunden. Die Wand- und Deckenmalereien übernahm Goethes Freund und Kunstberater Johann Heinrich Meyer. Er hat sich von der Malerei Raffaels inspirieren lassen. In den geschwungenen Zweigen haben wir unterschiedliche Blütenformen sehen können und am Ende der Pflanzenranke sitzt jeweils ein anderes Tier (z.B. ein Affe, ein Igel)  

Wir denken, das die Menschen früher sich ein Stück Garten in ihr Haus holen wollten, weil sich sich dann vielleicht wohler fühlten. 

Wir finden die Wandmalereien in Römischen Haus gewöhnungsbedürftig, aber sie sind einen Blick wert. 


warten...