Inhalt: Artikel

Zeitreise mit Maria Pawlowna

Erbprinzessin Maria Pawlowna Romanowa, geboren am 16. Februar 1786 in Pawlowsk bei Sankt Petersburg, war Großfürstin von Russland und Großherzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach. Sie zog nach der Heirat in St. Petersburg mit Erbprinz Carl Friedrich von Sachsen-Weimar-Eisenach am 3. August 1804 nach Weimar. Besondere Bedeutung erlangte die Großherzogin als Förderin der Künste am Weimarer Hof und trat somit in die Fußstapfen ihrer Vorfahrin Anna Amalia, die einst den Ruf Weimars als "Musenhof" begründet hatte. Eines Tages fuhr sie in ihr Schloss nach Weimar und traf dabei überraschender Weise ihre Schwester Anna Pawlowna...

warten...