Inhalt: Artikel

Goethes Junozimmer

Das Junozimmer gilt als Empfangs- und Musikzimmer, welches man über den Gelben Saal erreicht. Die hellblauen Wände, die mit Ornamenten verziert sind, lassen den Raum kühl wirken.

An diesen Wänden hängen verschiedene Gemälde. Zu sehen ist zum Beispiel Carl Friedrich Zelter, welcher ein deutscher Musiker und Komponist war.

Auf der rechten Seite sieht man einen kolossalen Frauenkopf aus Mamor, welcher Juno Ludovisi, einer römischen Göttin, angehörte. Diese wurde von Goethe sehr verehrt.

Ein hölzerner Schrank, auf dem sich eine kleine Uhr befindet, steht auf der entgegengesetzten Seite. Darüber hängt das Bild "Arion mit der Lyra auf dem Delphin".

Außerdem steht auf der linken Seite ein Konzertflügel, auf dem bekannte Pianisten wie Felix Mendelssohn Bartholdy spielten. Daneben befindet sich ein Rundtisch mit einer Figur der Viktoria, darum stehen Stühle. 

In der linken Ecke steht ein Kamin, worauf sich eine Adlerfigur befindet. Zwischen den Fenstern steht jeweils ein Medaillenschrank, darüber hängen Spiegel.

Sobald man das Junozimmer verlässt, durchquert man das Brückenzimmer.



warten...