Inhalt: Artikel

In jedem von uns steckt eine Genie

Bei unserer Studienfahrt in Weimar haben wir einen Rundgang im Ilmpark gemacht. Unser Guide erklärte uns, dass der Park beruhigen und zur Inspiration anregen soll.

Dabei erzählte sie uns von der Genieknospe. Der Begriff stammt aus der Epoche des Humanismus. Zuvor war ein Genie eine Person, die schon mit der Geburt als Genie festgelegt wurde. Mit der Aufklärung, wo sich der Humanismus entwickelte, veränderte sich dieses Denken. Jeder kann ein Genie sein, wenn andere oder man selbst seine Fähigkeiten fördert. Jeder hat eine Genieknospe, die man wässern und pflegen muss, damit sie wächst.

Zu diesem Thema haben wir dann ein Video mit selbst gemachter Hintergrundmusik und selbst aufgenommenen Bildern und Gedanken geschaffen. 


warten...