Inhalt: Artikel

Der Falkenorden von J.W. von Goethe

Orden und Ehrenzeichen sind Auszeichnungen in Form tragbarer Abzeichen, die von staatlichen Stellen als Belohnung für geleistete Dienste oder vorbildliches Verhalten verliehen werden.

Der "Hausorden der Wachsamkeit", kurz Falkenorden genannt, wurde von Carl August nach seiner Ernennung zum Großherzog neu gestiftet und in verschiedenen Stufen verliehen.

Der Falkenorden, den Johann Wolfgang von Goethe am 30.Januar 1816 von Großherzog Carl August verliehen bekam, wurde von Wilhelm Wirsing in Weimar angefertigt. Man findet ihn heute im Goethe Nationalmuseum in der Abteilung Gewalt. Der Orden hat die Form eines 8-eckigen Sternes, in dessen Mitte sich das Abbild eines Falken befindet, kreisförmig darum angeordnet trägt er die Aufschrift „vigilando ascendimus“, was soviel bedeutet wie „Wachsam steigen wir empor“.

Der Orden in seiner höchsten Stufe wurde Goethe für seine besonderen Verdienste um den Weimarer Hof verliehen, die er seit 1776 in verschiedenen Ämtern geleistet hatte.

Wir denken, dass sich der Falkenorden in der Abteilung Gewalt befindet, da Goethe durch ihn einen gewissen Anteil an politischer Macht bzw. politische Gewalt bekam, die bestimme Vorteile und auch Nachteile mit sich brachte.

warten...